Sieben Wege im Job glücklich zu werden

Sieben einfache Tipps, mit denen du im Leben und mit der eigenen Arbeit zufriedener wirst. Wie das funktioniert, zeigen Marius Kursawe und Robert Kötter.

1. Finde den „Flow“!

Viele zählen nur die Stunden bis zum Feierabend. Das Gehalt – eigentlich nur ein Schmerzensgeld? Frage dich lieber: Bei welchen Tätigkeiten vergesse ich die Zeit und bin völlig versunken im Moment? Die Glücksforschung nennt diesen Zustand „Flow“. Wichtig ist dabei, dass du dich weder über- noch unterforderst. Suche aktiv nach diesen Momenten und schaffe sie dir wenn möglich täglich aufs Neue.

2. Werde zum Entdecker!

Neues zu lernen hält jung und eröffnet Chancen. Über ein neues Hobby, eine Weiterbildung oder sogar ein Aufbaustudium entwickelst du neue Stärken. So triffst du ganz nebenbei auch Menschen, die sich für ähnliche Dinge interessieren wie du – eine tolle Gelegenheit zum Netzwerken. Immerhin werden geschätzte 80 Prozent der Stellen über Vitamin B vergeben.

3. Arbeite achtsamer!

Wer sich auf den Moment konzentriert, ist deutlich zufriedener – beruflich und privat. Auch Promis wie Emma Watson und Richard Gere schwören auf Achtsamkeit. Statt die Gedanken schweifen zu lassen, lieber jeden Handgriff bewusst ausführen. Zusätzlicher Vorteil: Die Zeit vergeht wie im Flug.

4. Lerne „Nein“ zu sagen!

Sich abzugrenzen fällt oft nicht leicht. Aber: Ein klares Nein zu unliebsamen Tätigkeiten erleichtert ungemein. Lass dich von Erwartungen von Kollegen, Freunden und Familie nicht unter Druck setzen. Du musst es nicht jedem recht machen.

5. Werde dein eigener Chef!

Menschen, die ihr eigenes Business starten, sind motivierter und zufriedener. Das kann ein eigenes Café sein, ein Start-Up oder endlich als Yoga-Lehrerin durchzustarten. Wer an sich und sein Produkt glaubt, gibt nicht nur 100 Prozent, sondern weiß auch genau, wofür er arbeitet. Also nichts wie los!

6. Starte ein Nebenprojekt!

Statt gleich zu kündigen: Geh’ erst einmal auf Teilzeit und nutze die gewonnenen Stunden, um etwas Eigenes aufzuziehen. Das kann ein Ehrenamt, aber auch eine neue Geschäftsidee sein. Es gibt Controller, die nebenbei als Frisör arbeiten und Manager, die einen Tag in der Woche auf dem Bauernhof mitanpacken.

7. Gestalte deine Arbeit selbst!

Werde aktiv statt nur zu reagieren. Nimm dein Leben in die eigene Hand und fang’ an, dich auf das zu fokussieren, was dir wirklich wichtig ist. Du willst mehr Freizeit? Dann sorge dafür – zum Beispiel in dem du auf Teilzeit gehst. Fange heute an, deine Arbeit so zu gestalten, wie es zu dir passt!

 

 

Das sind 7 Dinge, die du selber in der Hand hast, um deinen Job und dein Leben glücklich zu gestalten! Probiere es doch mal aus, setze dir kleine Ziele und probiere einen Tipp pro Woche. Wenn es dir gelingt, bau ihn aus. Wichtig ist: es muss zu dir und deinem Leben passen. Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Umsetzung. Wenn du Fragen hast, melde dich bei uns. Mehr Infos dazu in unserem Buch “Design your life”.

Vorheriger Beitrag
Wir suchen Unterstützung (Native speaker mit PhD)
Nächster Beitrag
Managing Millenials: Wenn Personaler zu Designern werden

Ähnliche Beiträge

Selected Grid Layout is not found. Check the element settings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü